Sri Lankas unbekannte Ostküste

Individualreise im Sommer, 13 Tage: Negombo | Sigiriya (Dambulla/Polonnaruwa) | Trincomalee | Pasikudah | Arugam Bay | Kataragama | Galle | Colombo

Die Ostküste Sri Lankas gehört zu den schönsten und noch weitestgehend unberührten Regionen der Tropeninsel. Milde Temperaturen und geringe Niederschläge während unserer Sommermonate (April bis September) sorgen für einen angenehmen Aufenthalt.

Reiseverlauf

Tag 01: Flughafen - Negombo
Nach Ihrer Ankunft auf dem Bandaranaike International Airport Begrüssung durch Ihren Fahrer-Reiseleiter und Transfer zu Ihrem Hotel in Negombo.
Abendessen und Übernachtung in Negombo

Tag 02: Negombo – Sigiriya
Frühstück im Hotel
Morgens Ausflug zur Felsenfestung von Sigiriya. Die Reste der Sigiriya Festung – gebaut unter König Kasapa I – liegen fünf Meilen entfernt an der Dambulla-Habarana Strasse. Auf dem Westteil des Felsens befinden sich Teiche, Reste des Sommerpalastes sowie weitere Gebäude und der erste Teil einer antiken Strasse, die zum Gipfel führte. In der Vergangenheit war der gesamte westliche Teil mit Gips überzogen und bemalt. Allerdings haben nur solche Bilder überdauert, die an geschützten Stellen waren, wie z. B. die berühmten "Wolkenmädchen". Der letzte Teil des antiken Weges zum Gipfel führte durch ein Löwenmaul. Nur Teile der Löwenbeine sowie einige steinerne Stufen innerhalb des Löwenmauls haben die Zeit überdauert.
Abendessen und Übernachtung in Sigiriya.

Tag 03: Sigiriya – Dambulla – Polonnaruwa – Sigiriya
Frühstück im Hotel und Fahrt nach Dambulla.
In Dambulla machen Sie Halt und besichtigen den Felsentempel, der im 1. Jh. v. Chr. von König Walagambahu erbaut wurde. Dambulla ist Weltkulturerbe und der beeindruckendste Höhlentempel auf Sri Lanka. Der Komplex von 5 Höhlen mit Wand- und Deckengemälden, die sich über 2.000 m² erstrecken, ist die grösste bemalte Fläche der Welt. Die Höhlen enthalten über 150 Buddhadarstellungen; die grösste ist eine 14 m grosse mächtige aus Stein gehauene Buddhafigur.
Fahrt nach Polonnaruwa
Mit dem Niedergang von Anuradhapura wurde die Stadt Polonnaruwa, die mittelalterliche Hauptstadt und Kronjuwel von König Parakramabahu I berühmt. Spazieren Sie über die verfallenen Mauern des Weltkulturerbes - entdecken Sie Stupas, ruhende Buddha-Statuen, Bewässerungskanäle und fantastisch geschnitzte Hindu-Skulpturen und besichtigen Sie das Relikthaus Watadage, das wunderschöne Steinschnitzereien aufweist. Wenn Sie einen genauen Blick darauf werfen, werden Sie einen subtilen hinduistischen Einfluss auf Architektur und Statuen in Polonnaruwa feststellen. Oder setzen Sie sich in Gal Viharaya und beobachten die absolute Schönheit, die aus jeder Wölbung der riesigen buddhistischen Statuen stahlt.
Anschliessend besichtigen Sie noch die Ratskammer von König Nissankamalla (1187 - 1196 n. Chr.). Eine Inschrift auf der Löwenfigur aus Stein bezeichnet den Thron des Königs. Die Inschriften auf den Pfeilern verweisen auf die Sitzordnung der jeweiligen Minister und Staatsbeamten.
Abendessen und Übernachtung in Sigiriya.

Tag 04: Sigiriya - Trincomalee
Nach dem Frühstück im Hotel Fahrt nach Trincomalee.
Unterwegs besichtigen Sie den Girihandu Seya, einen altem buddhistischem Tempel in Thiriyaya. Der Tempel soll der erste buddhistische Stupa (Dagoba) in Sri Lanka sein, der vermutlich von den beiden Seefahrerhändlern Trapusa und Bahalika gebaut wurde. Es wird jedoch angenommen, dass sich die gegenwärtige Struktur, bestehend aus einem kleinen Stupa, umgeben von zwei konzentrischen Kreisen aus Steinsäulen und einer Stützmauer aus Steinplatten, im Laufe der Zeit weiterentwickelt hat. Von oben haben Sie einen schönen Blick auf das Meer und die Lagune
Abendessen und Übernachtung in Trincomalee

Tag 05: Trincomalee
Frühstück im Hotel
Trincomalee hat einen der grössten natürlichen Tiefseehäfen der Welt, und ist auch wegen seiner schönen Strände (z.B. Nilaveli, Uppuveli u. Pigeon Island) bekannt. Die Stadt liegt auf einer Landzunge, die den Innen- und Ausserhafen trennt. In der Antike war der Ort als "Gokanna" oder "Gokarna" bekannt. Der Hafen hat in der Geschichte des Seehandels Sri Lankas eine bedeutende Rolle gespielt. Sehenswert sind der Koneswaram Tempel, das holländische Fort, der Hafen und die heissen Quellen von Kelaniya.
Abendessen und Übernachtung in Trincomalee

Tag 06: Trincomalee - Pasikudah
Frühstück im Hotel und Fahrt nach Pasikudah, einem Seebad an der Ostküste Sri Lankas.
Tag zur freien Verfügung.
Der Pasikudah Strand lädt zum Entspannen ein oder nehmen Sie ein Bad im blauen Ozean.
Ausserdem werden Bootsausflüge zur Delfin- und Wal-Beobachtung und zum Schnorcheln im Pigeon Island Nationalpark angeboten (Buchung und Bezahlung vor Ort). Abendessen und Übernachtung in Pasikuda

Tag 07: Pasikudah
Frühstück im Hotel.
Tag zur freien Verfügung.
Abendessen und Übernachtung in Pasikuda

Tag 08: Pasikudah – Arugam Bay
Frühstück im Hotel und Transfer nach Arugam Bay.
Die Wellen des im Südosten von Sri Lanka gelegenen Fischerdorfs Arugam Bay lassen das Herz eines jeden Surfers höher schlagen. Nicht umsonst gehört Arugam Bay zu den Top Ten Surfspots der Welt.
Tag zur freien Verfügung.
Beobachten Sie die Fertigkeiten der Surfer vom Strand aus oder geniessen Sie bei Windstille selbt ein Bad im Meer.
Kulturinteressierte fahren in Eigenregie in das nur etwa zwei Kilometer entfernte Pottuvil. Hier befindet sich der buddhistische Muhudu Maha Viharaya Tempel, dessen Geschichte über 2.000 Jahre zurückreicht. Heute besteht die weitläufige, friedliche Anlage hauptsächlich aus Ruinen. Die Überreste von Stupas, Buddhafiguren und teils auch göttliche Abbildungen sind hier zu finden.
Abendessen und Übernachtung in Arugam Bay

Tag 09: Arugam Bay
Frühstück im Hotel
Tag zur freien Verfügung
Abendessen und Übernachtung in Arugam Bay

Tag 10: Arugam Bay - Kataragama
Frühstück im Hotel und Fahrt nach Kataragama.
Kataragama ist eine Pilgerstadt, die für Buddhisten, Hindus und indigene Vedda in Sri Lanka heilig ist. In der Stadt befindet sich der Kataragama-Tempel, ein Schrein, der Skanda Kumara (auch als Gott Kataragama bekannt) der als Gott mit sechs Gesichtern und zwölf Armen beschrieben wird, gewidmet ist. Die jährliche Prozession im Juli oder August ist das Hauptereignis des Schreins mit Feuerläufern und Kawadi-Tänzern.
Abendessen und Übernachtung in Kataragama

Tag 11: Kataragama – Yala - Galle
Nach dem Frühstück im Hotel fahren Sie zum Yala Nationalpark.
Der Yala-Nationalpark ist das bekannteste und älteste Naturschutzgebiet in Sri Lanka. Der etwa 1500 km² große Nationalpark befindet sich im Südosten der Insel auf dem Territorium der Südprovinz und Uva. In ihm sind zahlreiche Säugetier- und Vogelarten beheimatet, was ihn zu einem beliebten Ausflugsziel macht.
Während einer Jeep-Safari, befahren Sie nicht nur den meist besuchten Nationalpark des Landes, sondern auch die Länder einer Zivilisation, die während der Herrschaft der srilankischen Könige gewachsen sind.
Über 30 Säugetier- und über 130 Vogelarten können im Park beobachtet werden. In Yala West leben etwa 30 Leoparden. Dies ist eine der höchsten Leopardendichten der Welt. Weiterhin durchstreifen Elefanten die Ebenen des Parks und Lippenbären bewegen sich durch die Wälder auf der Suche nach Termiten. Vor allem in Küstennähe sind sowohl einheimische Vogelarten, wie auch in den Wintermonaten Zugvögel aus Nordindien, Westasien und Europa zu finden.
Anschliessend Weiterfahrt nach Galle zum Abendessen und Übernachtung

Tag 12: Galle – Colombo
Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Stadtbesichtigung.
Die 1663 von den Niederländern errichtete Festung Galle ist wie die Altstadt Weltkulturerbe. Sie ist die grösste erhaltene europäische Festung in Südasien und zeigt eine Verbindung von europäischen Architekturelementen und asiatischen Traditionen. Auf knapp 3 km Länge umschliesst eine Wallanlage mit insgesamt 14 Bastionen die Festung. Für den Bau wurden vor allem Granitsteine und Korallen verwendet.
Ein weiteres Wahrzeichen der Stadt ist die von Jesuiten gegründete Kathedrale St. Mary's.
Bereits vor der Kolonialisierung durch die Portugiesen im Jahr 1588 war Galle ein bedeutender Seehafen. Perser, Araber, Griechen, Römer, Malaien und Inder trieben hier regen Handel.
Abendessen und Übernachtung in Colombo

Tag 13: Colombo - Abreise
Frühstück im Hotel
Transfer zum Flughafen

Privatreise zu Ihrem Wunschtermin

Die Reise ist täglich durchführbar.
Wir organisieren diese Reise individuell und massgeschneidert für Sie.
Teilen Sie uns einfach Ihren gewünschten Reisetermin und die Reisedauer mit.

Preise

Standard (3*Hotels)Preis pro Person im Doppelzimmer: ab EUR 1.425,-
Superior (4* Hotels)Preis pro Person im Doppelzimmer: ab EUR 1.685,-
Deluxe (5* Hotels)Preis pro Person im Doppelzimmer: ab EUR 2.669,-

Die genannten Preise gelten bis 31. Oktober 2022Preise für Einzelreisende, Gruppen sowie Einzelzimmer- und Hochsaisonzuschläge auf Anfrage.
Diese Preise dienen lediglich der Orientierung. Auf Grund individueller Gestaltung (Ablauf, Hotels, etc.) und Wechselkursschwankungen wird jede Reise nach Anfrage tagesaktuell kalkuliert.

Im Preis eingeschlossene Leistungen:

  • Privatreise ab/bis Colombo
  • Übernachtungen in Hotels der gewünschten Kategorie mit Halbpension
  • Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder gemäss Programm
  • Sämtliche Transfers in klimatisiertem Fahrzeug mit englischsprachigem Fahrer-Reiseleiter (Deutsch auf Anfrage)

Nicht im Preis eingeschlossen:

  • Langstreckenflüge
  • Visum
  • individuelle Verlängerung im Strand
  • Weitere Mahlzeiten und Getränke
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder

Gern buchen wir auch die Langstreckenflüge für Sie. Teilen Sie uns dazu bitte die vollständigen Namen aller Reisenden, Ihren gewünschten Abflughafen und den genauen Reisetermin mit.