Klassisches Myanmar (Burma)

Individualreise, 12 Tage: Yangon | Bago | Kyaikhtiyo | Bagan | Mandalay | Kalaw | Pindaya | Inle See | Heho | Yangon

Reiseverlauf

Tag 1: Yangon
Ankunft in Yangon - Transfer - Besuch der Shwedagon Pagode zum Sonnenuntergang. Höhepunkt jeder Besichtigungstour. Diese Pagode ist 2.500 Jahre alt und wurde errichtet, um acht heilige Haare des Buddha aufzubewahren. Ihre ursprüngliche Form hat sich während Jahrhunderten bis zur Unkenntlichkeit verändert. Der glockenförmige Überbau, der auf einer terrassenförmigen Basis ruht, ist mit über 60 t Blattgold bedeckt und jeden Tag kommt mehr hinzu. Übernachtung in Yangon

Tag 2: Yangon
Besuch der Botataung Pagode - Besuch der Ngadatkyi Pagode - Besuch des Nationalmuseums - Besuch des buddhistischen Kunstmuseums - Besuch der Maha Wizaya Pagode - Besuch der Sule Pagode - Übernachtung in Yangon

Tag 3: Yangon - Bago - Kyaikhtiyo
Fahrt von Yangon nach Kyaikhtiyo via Bago - Besichtigung in Bago. Die Stadt wurde 573 von Thamala und Wimala, zwei Monbrüdern nobler Herkunft, als ein Außenposten des Mon-Thaton-Königreiches gegründet. Der Ort, der früher am Golf von Martaban lag, wurde bereits von Gautama, dem historischen Buddha, dazu bestimmt, Sitz einer bedeutenden Stadt zu sein. Übernachtung in Kyaikhtiyo

Tag 4: Kyaikhtiyo - Yangon
Besichtigung von Kyaikhtiyo (Goldener Felsen). Dies ist der Sitz des unglaublichen Stupa, der auf einem Felsen zu balancieren scheint. Der kleine Stupa steht auf dem ‚Goldenen Felsen’, ein massiver, mit Blattgold bedeckter Felsbrocken, der sich am Rand einer Klippe auf dem Gipfel des Kyaiktiyo Berges im Gleichgewicht. Kyaikthiyo ist eine der heiligsten buddhistischen Stätten in Myanmar. Weiterfahrt von Kyaikhtiyo nach Yangon - Übernachtung in Yangon

Tag 5: Yangon - Bagan
Transfer - Flug von Yangon nach Bagan. Bagan erstreckt sich über eine Ebene, die mit tausenden Tempelruinen aus dem 12. Jhd. gespickt ist. Obwohl Bagan erwiesenermaßen seit Beginn der christlichen Zeitrechnung bewohnt ist, begann das goldene Zeitalter der Stadt erst mit der Eroberung Thatons 1057 n.Chr. - Transfer - Besichtigung in Bagan - Übernachtung in Bagan

Tag 6: Bagan
Weitere Besichtigung in Bagan - Ausflug zum Mount Popa - Übernachtung in Bagan

Tag 7: Bagan - Mandalay
Transfer - Flug von Bagan nach Mandalay. Mandalay war die letzte Hauptstadt Myanmars, ehe die Engländer die Herrschaft übernahmen und so hat sie noch immer große Bedeutung in kultureller Hinsicht wie auch geschichtlich. Mandalay ist die burmesischste unter den großen Städten. Die buddhistischen Klöster in Mandalay gehören zu den wichtigsten des Landes. Ungefähr 60 % aller Mönche in Myanmar leben im Gebiet von Mandalay. Ihren Namen verdankt die Stadt dem Mandalay Hill, einem 236 m hohen Hügel, der sich nordöstlich des Mandalay Forts mit dem königlichen Palast erhebt. - Transfer - Ausflug von Mandalay nach Amarapura und Sagaing - Übernachtung in Mandalay

Tag 8: Mandalay
Ausflug von Mandalay nach Inwa (Ava), Sagaing und Amarapura - Übernachtung in Mandalay

Tag 9: Mandalay - Kalaw
Fahrt von Mandalay nach Kalaw - Übernachtung in Kalaw

Tag 10: Kalaw - Pindaya - Inle See
Fahrt von Kalaw nach Pindaya - Besuch der Pindaya Höhlen - Fahrt von Pindaya zum Inle See. Fahrt nach Süden über Pwehla auf dem Highway 41, dann ab Aungban weiter nach Osten auf dem Highway 4 über Heho und bei Shwenyaung den Highway 43 entlang nach Süden. Übernachtung am Inle See

Tag 11: Inle See - Heho - Yangon
Der Inle See, im Shan Staat gelegen, ist ein stilles Gewässer bedeckt mit schwimmenden Vegetationsinseln und Kanus voller geschäftiger Fischer. Hohe Berge säumen den See auf beiden Seiten und am Ufer und auf den Inseln im See befinden sich 17 Dörfer auf Stelzen, in denen hauptsächlich Intha leben. Besichtigung der "Schwimmenden Beete", dem Intha-Dorf Ywama mit Longy-Handweberei und der Phaung Daw Oo Pagode. Weiterfahrt vom Inle See nach Heho - Flug von Heho nach Yangon - Transfer - Übernachtung in Yangon

Tag 12: Yangon
Transfer zum Flughafen

Preise

Standard (2-3 Sterne)Preis pro Person im Doppelzimmer: ab EUR 2.000,-
Superior (3-4 Sterne)Preis pro Person im Doppelzimmer: ab EUR 2.210,-
Deluxe (4-5 Sterne)Preis pro Person im Doppelzimmer: ab EUR 2.510,-

Die Preise gelten bis 31. Oktober 2022Preise für Einzelreisende, Gruppen sowie Einzelzimmer- und Hochsaisonzuschläge auf Anfrage.
Diese Preise dienen lediglich der Orientierung. Auf Grund individueller Gestaltung (Ablauf, Hotels, etc.) und Wechselkursschwankungen wird jede Reise nach Anfrage tagesaktuell kalkuliert.

Im Reisepreis enthalten:

  • Privatreise ab/bis Yangon
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Unterbringung in gebuchter Hotelkategorie inkl. Frühstück
  • Sämtliche Transfers in privaten klimatisierten Fahrzeugen
  • Inlandsflüge gemäß Programm
  • Sämtliche Bootsfahrten gemäß Programm
  • Alle Besichtigungen gemäß Tourverlauf inkl. Eintrittsgelder
  • Visagenehmigung

Im Reisepreis nicht enthalten:

  • Langstreckenflüge
  • Visagebühren
  • weitere Mahlzeiten, Getränke
  • Reiseversicherung
  • persönliche Ausgaben

Bei Interesse fragen Sie uns bitte nach der ausführlichen Reisebeschreibung.

Gern buchen wir auch die Langstreckenflüge für Sie. Teilen Sie uns dazu bitte die vollständigen Namen aller Reisenden, Ihren gewünschten Abflughafen und den genauen Reisetermin mit.