Aktive Entdeckungsreise in Mawlamyine und Hpa-An

Reise-Baustein (mit Fahrrad-Touren), 6 Tage: Mawlamyine | Hpa-An | Kyaikhtiyo | Yangon
Auf Anfrage kann diese Tour auch mit dem Pkw durchgeführt werden.

Reiseverlauf

Tag 1: Yangon - Mawlamyine (M)
Fahrt von Yangon nach Bago. Auf dem Weg wird an einigen sehr bedeutenden Sehenswürdigkeiten angehalten. Die Pagode Shwemawdaw ist eine der am meisten verehrten Pagoden in Myanmar. Der Tempel hat eine 1000 Jahre alte Geschichte und wurde einst von zwei Händlern, Taphussa und Bhalita gebaut, um dort einige Reliquien (Haare) von Buddha unterzubringen. Besuch des Shwethalyaung Buddhas, eines riesigen liegenden Buddhas (55 Meter lang und 18 Meter hoch), dessen Masse auf einer Tafel auf dem Podest des Buddhas angegeben werden. Dieser Buddha wird für einen der realistischsten liegenden Buddhas weltweit gehalten. Die Burmesen sagen, dass diese Statue Buddha in einem sehr entspannten Zustand darstellt. Besuch des Kyaik Pun Paya Tempels, der im Jahr 1476 von König Dhammazedi erbaut wurde. Er besteht aus vier 30 Meter hohen sitzenden Buddhas, die Rücken an Rücken um eine quadratische Säule angeordnet sind. Anschliessend Weiterfahrt vorbei an Kyaikhto und Thaton nach Mawlamyine.
Übernachtung in Mawlamyine

Tag 2: Mawlamyine (F/M)
Mit dem Fahrrad geht es zum örtlichen, oberen Markt. Dort können Sie gemütlich über den Markt schlendern und das bunte Treiben dort beobachten. Hier gibt es nicht nur frische Früchte, Gemüse, Fleisch und Fisch, sondern auch alte Busse (überwiegend Chevvies), die als Attraktion des Marktes gelten.
Anschließend unternehmen Sie eine Fahrrad-Exkursion nach Kaw Nhat und zu den Kado Dörfern.
Die Strecke führt auf einer schönen Landstrasse mit beeindruckender Aussicht auf die Berge und über die Brücke Zathabyin bis in das Dorf Kaw Nhat. Hier kann man sich das kunstvoll verzierte Kloster ansehen, das von dem berühmten und reichen U Nar Auk aus dem Mon Staat gestiftet wurde, der in der Kolonialzeit im Bereich des Wassertransports mit englischen Geschäftsmännern im Wettbewerb stand. Nach dem Besuch von Daw Kyaung, einem weiteren alten Kloster im Kado Dorf in der Nähe des Kaw Nhat Dorfes werden die Fahrräder auf ein Privatboot geladen und die Rückfahrt nach Mawlamyine beginnt. (Die Fahrradstrecke dieses Programms beträgt ungefähr 29 km.)
Bootsausflug nach Gaungse Kyun (Shampoo Insel)
Diese malerische kleine Insel am nordwestlichen Ende von Mawlamyaing im Fluss gelegen, wurde so benannt, da während der Ava-Periode hier die jährlichen Haarwaschzeremonien der Könige mit dem klaren Quellwasser dieser Insel vollzogen wurden.
Übernachtung in Mawlamyine

Tag 3: Mawlamyine (F/M)
Exkursion mit Boot und Fahrrad nach Bilu Kyun.
Mit der öffentlichen Fähre fahren Sie zur ca. eine Stunde entfernt gelegenen Bilu Kyun, die auch Ogre Island genannt wird. Mit dem Fahrrad geht die Fahrt weiter in einheimische Dörfer. Hier können Sie einen Einblick in heimische Handwerksbetriebe wie die Herstellung von Pfeifen, Gummibändern, Tropenhüten, Schiefertafeln, Kokosfasern und anderen alltäglichen Gütern gewinnen. Wenn es die Zeit erlaubt gibt es zur Stärkung einen Stopp an einem der örtlichen Teeläden (ca. 22 km Radfahren auf der Insel).
Bitte beachten: Die Handwerksbetriebe der Bilu Insel können ohne vorherige Ankündigung geschlossen sein. Da es meist kleinere Betriebe sind, haben sie kein genaues Arbeitsprogramm und sind von der Nachfrage ihres Produktes abhängig.

Anschliessend folgt eine Besichtigung von Mawlamyine. Mawlamyine ist eine attraktive, grüne, tropische Stadt, welche stupabedeckte Hügel auf der einen wie auf der anderen Seite der Strasse hat. Mawlamyine war zwischen 1827 und 1852 die Hauptstadt des britischen Burma. Sie besichtigen einige der bedeutendsten Pagoden, einschliesslich Mahamuni Paya und Kyaikthanlan Paya, welche sich auf einem Berg mit Panoramablick befinden. Gehen sie anschliessend zum Kloster von Königin Seindon, auf einem Berg mit Panoramablick gelegen und den Thanlwin Fluss überschauend. Dem Höhepunkt von Mawlamyine. Dieses Kloster wurde von der Ehefrau des Mindon Königs erbaut, nachdem sie nur knapp dem Tode entgangen ist und sich nach dem Tode ihres Mannes hierhin zurückgezogen hat. Das Innere ist mit exquisiten Holzschnitzereien dekoriert. Zum Tagesabschluss können Sie den Sonnenuntergang vom Aussichtspunkt aus bewundern.
Übernachtung in Mawlamyine.

Tag 4: Mawlamyine - Hpa-an (F/M)
Fahrt von Mawlamyine nach Hpa-an. Dabei fahren Sie nach Süden am Ostufer des Thanlwin Flusses entlang - eine sehr malerische Route.
Anschliessend folgt eine Exkursion zum Dorf Eindu und zur grossen, natürlich entstandenen Saddan Höhle, die nur einen Katzensprung von Eindu entfernt liegt und zwei Eingänge hat. Nach dem Glauben der Einheimischen hat Buddha hier in einem seiner vielen Leben in der Gestalt eines weissen Elefanten gelebt. Auf dem Weg dorthin besuchen Sie den Lumbini Garten am Fusse des Zwekabin Berges. Dort gibt es 1000 Gantgaw-Bäume und Buddhastatuen im gleichen Stil.
Per Fahrrad geht es weiter in Richtung Kawgun Höhle, die sich nahe dem Dorf Kawgun zwei Meilen ausserhalb von Hpa-An befindet. Diese natürliche Sandsteinhöhle ist fast 70 Meter hoch und über 90 Meter lang. Die Felswand neben dem Eingang der Höhle ist breitflächig mit verschiedenen Ebenbildern Buddhas verziert, die auf das 15. Jahrhundert im Zeitalter der Hanthawaddy zurückzuführen sind. Als nächstes geht es mit dem Fahrrad weiter zur Kyauk Ka Lat Pagoda, einer spitzen Kalksteinnadel inmitten eines Sees, die ein wenig an den James Bond Felsen erinnert, nur dass auf Ihrer Spitze die goldene Stupa eines Klosters ragt. Von diesem Platz aus hat man eine atemberaubende Aussicht auf die Rückseite des Mt. Zwekabin. Anschliessend Aufladen der Fahrräder und Rücktransfer zum Hotel (ca. 25 km Radfahren für diese Tour).
Übernachtung in Hpa-An.

Tag 5: Hpa-an - Kyaikhtiyo (F/M)
Besuch des örtlichen Marktes (Hauptmarkt) mit dem Fahrrad.
Morgens ist der Blick vom Rathaus auf die Dächer von Hpa-an besonders schön. Nachdem Sie diese Aussicht geniessen konnten, erleben Sie das bunte Treiben auf dem Hauptmarkt von Hpa-an.
Anschliessend folgt ein Besuch der nahe gelegenen Baying Nyi Naung Gu, einer Höhle aus natürlichem Kalkstein mit heissen Quellen, die aufgrund ihrer besagten Heilkräfte Besucher aus der näheren Umgebung anlocken. Diese Quellen sind in drei Becken unterteilt, eines für Mönche, eines für Männer und eines für Frauen. Anschliessend Weiterfahrt nach Kinpun, dem Ausgangspunkt für den Aufstieg zur Kyaikhtiyo Pagode, die auch "goldener Fels" genannt wird. Kyaikthiyo ist eine der heiligsten buddhistischen Stätten in Myanmar.
Übernachtung in Kyaikhtiyo.

Tag 6: Kyaikhtiyo - Yangon (F)
Besuch des Goldenen Felsen zum Sonnenaufgang.
Zugfahrt von Kyaikhto nach Yangon. Anschließend kann Ihre Reise individuell fortgesetzt werden.

Preise

StandardPreis pro Person im Doppelzimmer: ab EUR 990,-
SuperiorPreis pro Person im Doppelzimmer: ab EUR 1.090,-

Die Preise gelten bis 31. Oktober 2022Preise für Einzelreisende, Gruppen sowie Einzelzimmer- und Hochsaisonzuschläge auf Anfrage.
Diese Preise dienen lediglich der Orientierung. Auf Grund individueller Gestaltung (Ablauf, Hotels, etc.) und Wechselkursschwankungen wird jede Reise nach Anfrage tagesaktuell kalkuliert.

Im Reisepreis enthalten:

  • Privatreise ab/bis Yangon
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Unterbringung in gebuchter Hotelkategorie inkl. Frühstück, weitere Mahlzeiten gemäß Programm
  • Sämtliche Transfers in privaten klimatisierten Fahrzeugen
  • Alle Besichtigungen gemäß Tourverlauf inkl. Eintrittsgelder
  • Visagenehmigung

Im Reisepreis nicht enthalten:

  • Visagebühren
  • weitere Mahlzeiten, Getränke
  • persönliche Ausgaben

Bei Interesse fragen Sie uns bitte nach der ausführlichen Reisebeschreibung.

Gern buchen wir auch die Langstreckenflüge für Sie. Teilen Sie uns dazu bitte die vollständigen Namen aller Reisenden, Ihren gewünschten Abflughafen und den genauen Reisetermin mit.