Von den goldenen Tempeln ins tibetische Hochland

Privat geführte Kombinationsreise von Laos nach Yunnan (China), 13 Tage: Luang Prabang | Nong Khiaw | Nam Kat Yorlapa | Boten/Mohan (Grenze) | Menglun | Dali | Shaxi | Lijiang | Zhongdian | Kunming

Eine faszinierende Tour voller Kontraste und beeindruckender Landschaften erwartet Sie!
Von der durch die UNESCO geschützte Stadt Luang Prabang aus starten Sie nordwärts durch die atemberaubendsten Gegenden Südostasiens.

Diese Tour entlang des Nam Ou Flusses wird selbst den Erfahrensten unter Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben. Farbenprächtige Bergvölker, die unterschiedlichsten ethnischen Gruppen und beeindruckende Landschaften sind nur einige Highlights dieser Rundreise.

Höhepunkte dieser Reise

  • Flussfahrt auf dem Nam Ou Fluss bei Nong Khiaw
  • Besuch der ehemaligen Königsstadt Luang Prabang
  • Spaziergang durch die idyllische Altstadt von Shaxi
  • Landschaftlich herrliche Fahrt von der Tigersprung Schlucht nach Zhongdian
  • Einblick in die tibetische Kultur in Zhongdian
  • Fahrradtour rund um den Napa See bei Zhongdian

Reiseverlauf

Tag 1: Luang Prabang
Nach Ihrer Ankunft in Luang Prabang werden Sie am Flughafen abgeholt und in Ihr Hotel gebracht.
Luang Prabang liegt im Norden Laos, am Zusammenfluss des Mekong Flusses und des Nam Khan Flusses.
Seit 1995 ist die Stadt Luang Prabang UNESCO Weltkulturerbe. Dem kulturellen Reichtum steht eine unberührte Landschaft gegenüber, zerklüftete Berge und dichte Dschungelwälder bestimmen ebenso die Landschaft wie beeindruckende Hochebenen und die mystische Landschaften des Mekong.
Sie unternehmen eine kurze Orientierungstour, in der Sie einen ersten Eindruck vom UNESCO-Weltkulturerbe Luang Prabang bekommen.
Übernachtung in Luang Prabang.

Tag 2: Luang Prabang
Am Morgen erkunden Sie die Strassen rund um Luang Prabang mit einem traditionellen Tuk Tuk. Hierbei werden Sie einge Schätze Luang Prabangs entdecken:
Sie starten mit einem Besuch des Vat Visoun, das im Jahre 1867 völlig niederbrannte und erst 30 Jahre später wieder rekonstruiert wurde. Es folgt die Besichtigung des im klassischen Luang Prabang–Stil erbauten Vat Aham, bevor Sie zu dem schönsten Tempel Luang Prabangs fahren – dem Vat Mai. Dieses imposante "Neue Kloster" mit seinen zahlreichen Nebengebäuden zählt zu den grössten und bedeutsamsten der Stadt. Gegründet wurde Vat Mai 1796, aber er galt erst 1821 als vollendet, als man die Bronzestatue mit einem 4m hohen geschmückten Buddha, darin untergebracht hatte. Nach einem Besuch des National Museums erklimmen Sie den Berg Phou Si, gekrönt von einer weissen Stupa, der einen exzellenten Blick über die Stadt und den sich schlängelnden Mekong bietet.
Nun steht noch der Besuch des Nachtmarktes auf dem Programm. Ausser Textilien werden hier auch Souveniers aus Holz und Maulbeerpapier, interessante Tees, Schmuck und andere schöne Mitbringsel verkauft.
Übernachtung in Luang Prabang.

Tag 3: Luang Prabang – Nong Khiaw (160 km/ca. 3.5 Std.)
Heute fahren Sie durch die beeindruckende Landschaft nach Nong Khiaw, einer rustikalen Kleinstadt, die sich inmitten fantastischer Kalksteinberge am Ufer des Nam Ou Flusses befindet. An Bord eines Long Tail Bootes fahren Sie langsam flussaufwärts und geniessen die spektakuläre Landschaft. Unterwegs passieren Sie abgelegene Dörfer, zerklüftetes Bergland, beeindruckende Karstfelsen und können das traditionelle Leben am Fluss beobachten. Sie halten in einem der vielen Dörfer, von denen die meisten nur mit dem Boot erreichbar sind. Der erste Halt ist im Dorf Ban Sopcham. Dieses Dorf ist bekannt für seine handwerkliche Herstellung von Seide. Sie können den Prozess der Seidenherstellung von der Anfangsphase bis zum Endprodukt erleben.
Die zweite Station ist Muang Ngoi, ein beliebtes Reiseziel wegen seiner natürlichen Lage inmitten der umliegenden Kalksteinberge. Eines der ersten Tai-Fürstentümer in Laos war in Muang Ngoi angesiedelt.
Wenn es die Zeit erlaubt, können Sie ein Bad im Fluss geniessen oder sich beim Falkenangeln versuchen, bevor Sie zur Übernachtung nach Nong Khiaw zurückkehren.

Tag 4: Nong Khiaw – Nam Kat Yorlapa
Ihre Reise geht weiter nach Oudomxay (Muang Xai), der Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und der grössten Stadt von Nord-Laos. Die Stadt Oudomxay ist ein wichtiges Umschlagzentrum für Waren aus Thailand, China und Vietnam.
Unterwegs machen Sie einen Halt im Dorf Ban Na Nyang, das für seine traditionelle Baumwollweberei bekannt ist. Fast jeder Haushalt hat seine eigenen Webstühle, wo Schals, Tischdecken oder schöne Wandbehänge hergestellt werden. Die Kunst des Baumwollwebens in Ban Na Nyang wird seit fast 300 Jahren von Generation zu Generation weitergegeben. Vorbei an Oudomxay erreichen Sie dann das Jungle Resort von Nam Kat Yorlapa.
Check-in im Resort und Zeit zur freien Verfügung.

Tag 5: Nam Kat Yorlapa
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.
Viele optionale Aktivitäten können vor Ort gebucht werden wie Radfahren, Trekking, Zip-Lining, etc.
Oder entspannen Sie sich einfach am Pool und geniessen die Landschaft.
Übernachtung im Jungle Resort von Nam Kat Yorlapa

Tag 6: Nam Kat Yorlapa – Boten/Mohan (Grenze) – Menglun (320 km/4,5 Std.)
Durch das stetig abwechselnde Landschaftsbild geht die Fahrt in Richtung chinesischer Grenze (2 Std.) wo Sie kurz nach Mittag eintreffen.
Nachdem alle Formalitäten an der Grenze erledigt sind, überqueren Sie zu Fuss die Grenze (ca. 400 m) in Richtung China, wo Sie bereits von Ihrem chinesischen Reiseleiter erwartet werden.
Weiterfahrt in nördlicher Richtung über die kürzlich ausgebaute Autobahn nach Menglun. Die Hauptattraktion von Menglun ist der wunderbare, über 900 ha grosse tropische Garten, welcher sich auf der anderen Seite des Luosuo Fusses befindet. Der Tropengarten beinhaltet über 8.000 verschiedene Arten von tropischen Pflanzen. In einem kleinen Museum wird einem die "Funktion" eines Regenwaldes anschaulich vor Augen geführt.
Check-in im Hotel. Übernachtung in Menglun.

Tag 7: Menglun – Dali (Fahrt: 75km/ca. 1 Std)
Sie fahren am frühen Morgen zum Flughafen Jinghong und fliegen nach Dali (ca. 45 min.).
Dali befindet sich am westlichen Ufer des idyllischen Erhai Sees am Fusse des eindrücklichen, bis zu 4.000m hohen Cang Gebirgszuges. Die Gegend um Dali wird vorwiegend von der ethnischen Gruppe der "Bai" bewohnt welche bis heute für ihr handwerkliches Geschick (u.a. Bearbeitung von Silber) bekannt ist.
Bei Ihrem Rundgang durch die Altstadt besuchen Sie den Markt, die katholische Kirche sowie die alten Stadttore.
Anschliessend besuchen Sie den 3 Pagoden Tempel aus dem 9. Jahrhundert, welcher sich etwas ausserhalb von Dali befindet. Ihr Fahrer bringt Sie zum Chongsheng Tempel mit seinen markanten 3 Türmen, den "San Ta Si". Die Türme stammen aus dem 9. Jahrhundert und sind in der Zwischenzeit zum Wahrzeichen von Dali geworden. Nach dem Erdbeben von 1996 wurden die 3 Türme vollständig renoviert und erstrahlen heute wieder in ihrem alten Glanz.
Übernachtung in Dali

Tag 8: Dali – Shaxi (120 km/2,5 Std.)
Die heutige Fahrt durch die abwechslungsreiche Landschaft der Yunnan Provinz bringt Sie nach Shaxi.
Shaxi war früher eine wichtige Anlaufstelle auf dem Tea and Horse Trail, einer wichtigen Handelsroute zwischen Yunnan und Tibet. Im Jahre 2001 stand Shaxi auf der World Monument Watch List und galt als gefährdet. Daraufhin wurde Shaxi von der Technischen Hochschule Zürich in einem preisgekrönten Projekt restauriert und gilt heute als Musterbeispiel eines ursprünglichen Bai Dorfes .
Am Nachmittag geht es mit dem Auto weiter zum Shibao Berg. Die eindrucksvollen Felszeichnungen von Shibao sind über 1.300 Jahre alt und zeigen die Verbreitung des Buddhismus aus Tibet hinein in diese Region. Von hier aus haben Sie die Möglichkeit, entweder zurück nach Shaxi zu laufen (1,5 Std.) oder mit dem Auto zurück zum Ihrer Unterkunft zu fahren.
Übernachtung am Dorfplatz in einem rustikalen Gästehaus in Shaxi.

Tag 9: Shaxi – Lijiang (120 km/2,5 Std.)
Nach dem Früstück fahren Sie nach Lijang. Dort unternehmen Sie einen Stadtrundgang durch die mit zahllosen engen Gassen und Kanälen durchzogenen Altstadt. Bei dieser Gelegenheit erfahren Sie auch mehr über die Besonderheiten und Geheimnisse der mystischen Naxi Kultur. Sie besteigen den Löwen-Hügel, von wo aus Sie eine schöne Aussicht auf die Dächer der Altstadt haben.
Am Abend besuchen Sie ein Naxi-Dongba Musik Konzertes, eine Art Taoistische Tempelmusik welche ihren Ursprung in der Östlichen Zhou Dynastie (770-221 B.C) hat. Es wird vermutet, dass diese Art von Musik durch den bekannten General Chukoliang (Zhu Ge Liang) während der Zeit der drei Königreiche (221 – 65 B.C) nach Lijiang gelangte. Übernachtung in Lijiang in der Altstadt.

Tag 10: Lijiang
Der heutige Tag steht zu Ihrer freien Verfügung.
Sie können bei einem Besuch der zahlreichen Tee -, bzw. Kaffehäuser entspannen, die Stadt auf eigene Faust erkunden oder sich ein Fahrrad ausleihen, um in das traditionelle Dorf Baisha zu fahren. Baisha ist die ehemalige Hauptstadt des Naxi–Königreiches.
Sie können auch den Liu Li Tempel mit seinen wunderschönen Malereien oder den Black Dragon Pool Park besuchen, von wo aus Sie an einem schönen Tag einen atemberaubenden Blick auf die Jade-Drachen-Schnee-Berge haben.
Übernachtung in Lijiang.

Tag 11: Lijiang – Zhongdian (175 km/3,5 Std.)
Fahrt zum Teil entlang des Oberlaufs des Yangtze Flusses, welcher hier noch Jin Sha Jiang (Goldener Sand Fluss) heisst, nach Shigu, wo der Yangtse Fluss von Norden kommend eine Biegung von 180 Grad vollzieht und in praktisch paralleler Richtung wieder gegen Norden fliesst. Rundgang durch Shigu und Weiterfahrt zur Tigersprung Schlucht.
Eingekeilt zwischen dem Haba Gebirge im Westen sowie den schneebedeckten Gipfeln des Jade-Drachen-Schneebergs zählt die Tigersprung Schlucht zu den tiefsten Schluchten der Welt! Unglaubliche 3.900 m beträgt der Höhenunterschied vom Yangtse Fluss im Tal bis zur höchsten Spitze des Jade-Drachen-Bergs auf 5.596 m. An der schmalsten Stelle ist die Schlucht nur gerade 20 m breit. Der Legende nach soll hier einst ein Tiger seinen Jägern entwischt sein, indem er sich durch einen Sprung auf die andere Seite rettete. Daher auch der Name „Tigersprung Schlucht“.
Ihr Fahrer fährt Sie in die Tigersprung Schucht. Nach einem ca. 1-stündigen Spaziergang erreichen Sie das Tea-Horse-Gästehaus, welches sich hoch über der Schlucht befindet. Hier machen Sie Mittagshalt vor einer fantastischen Bergkulisse!
Anschliessend fahren Sie weiter nach Zhongdian. Die Stadt Zhongdian, seit kurzem auch "Shangri-La" genannt, liegt auf 3.200 m inmitten einer zauberhaften Landschaft auf dem östlichen Tibetischen Plateau. Die ethnische sowie kulturelle Vielfalt der Region verleihen Zhongdian einen ganz besonderen Charme. Die Bevölkerung ist eine Mischung aus Tibetern, Han, Naxi, Yi, sowie Bai.
Übernachtung in Zhongdian.

Tag 12: Zhongdian
Am Vormittag Bummel durch die gut erhaltene malerische Altstadt. Dabei erklimmen Sie auch den Schildkröten-Berg. Wer etwas Gutes für sein Karma tun will, versucht ganz einfach die riesige Gebetsmühle 3 mal im Uhrzeigersinn zu drehen.
Fahrt mit dem öffentlichen Bus zum sehenswerten Ganden Sumtseling Gompa (Songtsam), ein 300-jähriges Kloster, das im 17. Jahrhundert vom 5. Dalai Lama persönlich eingeweiht wurde. Während der Kulturrevolution zerstört, gehört es mittlerweile wieder zu den grössten und einflussreichsten Klöstern in der Umgebung.

Optional:
Unternehmen Sie am Nachmittag eine Fahrradtour rund um den Napa See. Der Napa See befindet sich etwas ausserhalb von Zhongdian. Im Frühling und Herbst kann man rund um den Napa See Schwarzhalskraniche beobachten, welche hier auf Ihrer langen Reise nach Süden/Norden einen Zwischenhalt einlegen. Unterwegs kommen Sie auch an zahlreichen tibetischen Dörfern vorbei, deren Häuser bis heute traditionell aus Lehm gebaut werden. (Fahrradtour: flach, ca. 37 km mit einem kurzen Anstieg jeweils am Anfang und am Ende der Tour)

Lassen Sie Ihre Reise bei einem leckeren Abendessen im schönen Ambiente eines geschmackvollen Tibetischen Hauses in der Altstadt ausklingen.

Tag 13: Zhongdian – Kunming
Am frühen morgen werden Sie zum Flughafen für Ihren Flug nach Kunming gebracht. Von hier aus haben Sie die Möglichkeit einen Anschlussflug nach Bangkok zu nehmen oder nach Hong Kong, Beijing oder Shanghai zu fliegen.

Privatreise zu Ihrem Wunschtermin

Die Reise ist täglich durchführbar.
Wir organisieren diese Reise individuell und massgeschneidert für Sie.
Teilen Sie uns einfach Ihren gewünschten Reisetermin und die Reisedauer mit.

Preis

Standard (2-3* Hotels)Preis pro Person im Doppelzimmer: ab EUR 2.100,-
Superior (3-4*-Hotels)Preis pro Person im Doppelzimmer: ab EUR 2.230,-
Deluxe (4-5*-Hotels)Preis pro Person im Doppelzimmer: ab EUR 2.910,-

Die Preise sind gültig bis 31. Dezember 2022Preise für Einzelreisende, Gruppen sowie Einzelzimmer- und Hochsaisonzuschläge auf Anfrage.
Der Preis dient lediglich der Orientierung. Auf Grund individueller Gestaltung (Ablauf, Hotels, etc.) und Wechselkursschwankungen wird jede Reise nach Anfrage tagesaktuell kalkuliert.

Im Reisepreis enthalten:
  • Individualreise ab Luang Prabang bis Kunming
  • Unterbringung in o.g. Hotelkategorie inkl. Frühstück, weitere Mahlzeiten, gemäss Programm
    (F=Frühstück/M=Mittagessen/A=Abendessen)
  • Alle Besichtigungen gemäss Tourverlauf inkl. Eintrittsgelder
  • Englischsprachige, örtliche Reiseleitung (Deutsch auf Anfrage)
  • Sämtliche Transfers in privaten klimatisierten Fahrzeugen
  • Flug Jinghong-Dali in Economy Class
Im Reisepreis nicht enthalten:
  • Langstreckenflüge
  • Abreise von Zhongdian
  • Visagebühren für Laos und China
  • weitere Mahlzeiten, Getränke
  • Reiseversicherung
  • persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
Wir buchen auch gern Ihre Langstreckenflüge für Sie. Nennen Sie uns dazu bitte Ihren vollständigen Namen, Ihren Reisetermin und den gewünschten Abflughafen.