Wildlife und tropischer Regenwald

Individuelle Indienreise, 12 Tage/11 Nächte: Mangalore | Coorg | Mysore | Nagarhole | Wayanad (Übernachtung im Baumhaus) | Tellicherry | Calicut

Auf einer ehemaligen, seit rund 40 Jahren ungenutzten, viele Quadratkilometer grossen Plantage entstand mit dem Green Magic Nature Resort das erste nach internationalen Standards geführte Öko-Tourismus-Projekt in Indien. Mit Hilfe der lokalen Dschungelbewohner wurden in den Kronen uralter Urwaldriesen komfortable "Baumhäuser" gebaut, ohne dass die Bäume dadurch beschädigt wurden. Das erste dieser luftigen Quartiere ist mit einem raffiniert-simplen Rattan-Lift zu erreichen, das zweite über eine Hängebrücke. Im ersten Baumhaus gibt auf zwei Etagen zwei Schlafzimmer (jeweils mit Dusche und WC, fliessend Kaltwasser). Das Zimmer in der unteren Etage hat eine grosszügige Veranda, von der zweiten Etage führt eine Wendeltreppe noch höher auf eine kleine Aussichtsplattform auf dem Dach. Im zweiten Baumhaus gibt es zwei ähnlich ausgestattete Wohneinheiten auf zwei Etagen. Von beiden Baumhäusern aus bietet sich eine herrliche Sicht über den umliegenden Dschungel und über die Bergzüge der Western Ghats.

Weniger abenteuerlustige Besucher können ebenerdig in gut ausgestatteten Cottages, den umgebauten ehemaligen Quartieren der Plantagenarbeiter, wohnen.

Reiseverlauf

1. Tag: Mangalore
Ankunft in Mangalore und Transfer ins Hotel.

2. Tag: In Mangalore
Ganztägige Stadtbesichtigung der sonnen-durchfluteten, im Süden gelegenen Küstenstadt Mangalore, die nach der lokalen Göttin Mangladevi benannt ist. Besuchen Sie die Kachel-Fabriken, die Bootsbauwerke, die Kaffee verarbeitenden Betriebe und die Cashew-Nuss-Fabriken. Besuchen Sie außerdem die St. Aloysius Kapelle mit ihren 100 Jahre alten Gemälden, das Shreemanthi Bai Memorial Museum, die Beedi Fabrik, den Mangla Devi Tempel, den Udupi Krishna Tempel, Gomteshwara und den Jain-Tempel der Tausend Säulen. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Coorg
Selbst in Kushalnagar, inmitten wasserreicher Wiesen und ganz an der Peripherie des Kodagu-Gebiets gelegen, zeigt sich der besondere Charakter dieser Gegend. Graffiti an einigen Wänden weisen auf die von manchen geäußerten modernen Ruf nach einem eigenen Staat hin. Obwohl man in der 2.000 Jahre alten tamilischen Sangam-Literatur Hinweise auf das Kodagu-Volk findet, stammen die frühesten Inskriptionen in der Kodagu-Sprache ungefähr aus dem 8. Jahrhundert. Das Volk scheint seine Unabhängigkeit von größeren Mächten aufrecht erhalten zu haben. Die meisten Kodagu Rajas waren Hindus. Die späteren Kodagu Rajas waren bekannt für ihr seltsames Verhalten.

4. Tag: Coorg
Besuchen Sie heute die Stadt Madikeri, das "indische Schottland"! Betrachten Sie die von Nebelschwaden umschleierten Hügel, die üppigen Wälder, die Kaffeeplantagen, sowie die gewundenen Straßen und die atemberaubende Aussicht. Später Rückkehr ins Hotel zur Übernachtung.

5. Tag: Mysore
Mysore war die politische Hauptstadt der Wodeyar-Dynastie, die den Staat Karnataka bis zur Unabhängigkeit von den Briten ca. 150 Jahre lang regierte. Diese Könige waren große Förderer von Kunst und Kultur, und unter der Herrschaft der Wodeyars war Mysore die kulturelle Hauptstadt des Südens. Die Wodeyars begründeten das Dasara-Fest. Bei Ihrer Ankunft in Mysore Einchecken im Hotel, und Aufbruch zur Besichtigung des reichen kulturellen Erbes der Stadt. Noch heute lohnt es sich, die 10-tägige Dasara-Feier im Oktober/November zu besuchen.

6. Tag: In Mysore
Halbtags-Tour durch die Stadt, dabei Besuch des Palastes, 1911/12 erbaut vom Maharaja. Der Palast ist eine harmonierende Synthese aus hinduistischen und sarazenischen Stilrichtungen mit herrlichen Bogengängen, Gewölbedächern, Türmchen, Säulengängen und Skulpturen. Besuchen Sie die Kunstgalerie, fahren Sie zum Chamundi-Hügel hinauf um dort den Chamundeshwari-Tempel zu betrachten und den Panoramablick auf die Stadt zu genießen. Auf der Rückfahrt sehen Sie Nandi Bull.
Die zweite Tageshälfte füllt ein Ausflug nach Srirangapatnam, der Festung von Tipu Sultan, dem Sohn Hyder Alis. In Tipu fand 1799 der letzte Kampf gegen die Briten vor der Kapitulation statt. Zu den noch intakten Bauwerken der Festung gehören Tipus luftiger Sommerpalast und sein Grab im Darya Daulat Bag (=Garten). Hier befindet sich auch der berühmte Sri Ranganatha Tempel. Übernachtung im Hotel.

7. Tag: Nagarhole
4 Stunden Fahrt Richtung Süden, nach Nagarhole. Besuch des Nationalparks, an der Schnittstelle der Western Ghats, Nilgiri Hills, des Deccan Plateau und anderer bekannter Naturschutzgebiete, dem Mudumalai und Bandipur Nationalpark, gelegen. Dieser 18 km² große Nationalpark im Südosten von Coorg ist gut instand gehalten und beherbergt Elefanten, Wildschweine, Bisons und Tiger.

8. Tag: Wayanad
Am Vormittag Stadtbesichtigung. Wayanad ist eins der Gebiete von Kerala, dem es gelungen ist, seine beeindruckende Natur zu erhalten. Verborgen in den Hügeln dieses Landes findet man einige der ältesten Stämme, noch unberührt von der Zivilisation. Wayanad ist bekannt wegen seiner malerischen im Nebel liegenden Hill Stations, seinen weitläufigen Gewürzplantagen, dem üppigen Wald und der reichen kulturellen Tradition. Die führenden Touristenzentren Südindiens wie Ooty, Mysore, Coorg, Kozhikode und Kannur liegen in dieser Gegend. Übernachtung im Baumhaus im Green Magic Nature

9. Tag: Wayanad
Ein freier Tag, den Sie selbst gestalten können. Übernachtung im Baumhaus im Green Magic Nature

10. Tag: Tellicherry
Aufbruch zur Malabar-Stadt Tellicherry – von den Briten auch „Thallessery“ genannt. Zur Stadtbesichtigung von Tellicherry gehört auch ein Besuch der Festung Tellycherry, der Juma-Moschee, des Gunder Bungalow, der Handweber und anderer Handwerksbetriebe. Besuchen Sie auch den Parassinikadavu-Tempel, um die abendlichen Rituale zu beobachten, bei dem der dramatische und farbenfrohe "Theyyam"-Tanz in seiner natürlichen Umgebung aufgeführt

11. Tag: Calicut
3 Stunden Fahrt nach Calicut, auch Kozikode genannt. Diese Stadt an der Nordküste von Kerala zeigt noch Spuren der Zeit, als dieser Teil des Landes unter portugiesischer Herrschaft war. Der Name „Kozhikode“ ist abgeleitet von dem Malyalamischen Begriff "Koyil Kodu", der so viel bedeutet wie "befestigter Palast". Später, im englischen Sprachgebrauch, wurde der Name zu "Calicut". Diese Stadt war einst eine von Indiens schönsten und belebtesten Häfen. Noch heute spielt Calicut eine wichtige Rolle im internationalen Handel mit Gewürzen. Große Mengen Pfeffer und anderer Gewürze werden von hier aus verschifft. Vasco-da-Gama landete als erstes hier in Calicut. Besuchen Sie die Kappad Beach, wo Vasco-da-Gama am 27. Mai 1498 indischen Boden betrat. An dieses Ereignis erinnert ein kleines steinernes Monument am Strand. Übernachtung im Hotel.

12. Tag: Calicut
Rechtzeitiger Transfer zum Flughafen.

Privatreise zu Ihrem Wunschtermin

Die Reise ist täglich durchführbar.
Wir organisieren diese Reise individuell und massgeschneidert für Sie.
Teilen Sie uns einfach Ihren gewünschten Reisetermin und die Reisedauer mit.

Reisepreis

Standard (3+ Sterne-Hotels)Preis pro Person im Doppelzimmer: ab EUR 2.100,-
Superior (4+ Sterne-Hotels)Preis pro Person im Doppelzimmer: ab EUR 2.840,-

Preise für Einzelreisende, Gruppen sowie Einzelzimmer- und Hochsaisonzuschlag auf Anfrage.
Diese Preise dienen lediglich der Orientierung. Auf Grund individueller Gestaltung (Ablauf, Hotels, etc.) und Wechselkursschwankungen wird jede Reise nach Anfrage tagesaktuell kalkuliert.

Im Reisepreis enthalten:
  • Privatreise ab Mangalore/bis Calicut
  • Begrüßung am Flughafen bei Ankunft
  • Unterbringung in der gebuchten Kategorie, inkl. Frühstück
  • Alle Mahlzeiten während Ihres Aufenthalts in Nagarhole/Wayanad/Tellichery
  • Englischsprachige, örtliche Reiseleitung
  • Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder gemäß Programm
  • Tiersafari im Nagarhole Nationalpark
  • Alle Transfers in privatem, klimatisiertem Fahrzeug
Im Reisepreis nicht enthalten:
  • Visagebühren
  • Flughafensteuern
  • Weitere Mahlzeiten, Getränke
  • Ausgaben persönlicher Natur
Gern buchen wir auch Ihre Langstreckenflüge ab/bis Deutschland für Sie. Nennen Sie uns einfach Ihren Abflughafen und den gewünschten Termin.