Märchenhaftes Nordindien mit Mumbai

Individualreise, 11 Tage/10 Nächte: Delhi | Agra | Jaipur | Jodhpur | Udaipur | Mumbai

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Delhi
Bei Ihrer Ankunft am Flughafen wird unser Repräsentant Sie in Empfang nehmen und zur Übernachtung ins Hotel bringen. Delhi ist einerseits so modern, andererseits so altertümlich, wie Sie es nur wünschen können: Das Delhi von Heute ist weltoffen, modern und Erlebnis-orientiert. Mit seinen Kunstfestivals und Theateraufführungen, Konzerten für die musikalisch interessierten und einer Küche, die nichts zu wünschen übrig läßt, ist Delhi ein Ort, der jedem etwas zu bieten hat.

2. Tag: In Delhi
Nach dem Frühstück geht es zu einer ganztägigen Tour durch Alt- und Neudelhi. In der Altstadt Besuch des Roten Forts, erbaut vom Herrscher Shah Jahan. Dann die Jama Masjid – eine der größten Moscheen in Indien; und weiter zu Raj Ghat, dem Denkmal Mahatma Gandhis. Genießen Sie außerdem einen Bummel durch Chandni Chowk, der quirligen Silberstraße Delhis. Am Nachmittag steht ein Besuch des Qutab Minar auf dem Programm, dem höchsten Steinturm Indiens. Danach Humayuns Grabstätte, erbaut im indopersischen Stil, und damit Vorläufer des Taj Mahal in Agra und das India Gate, den Kriegstriumpfbogen. Sie fahren außerdem am Haus des Präsidenten vorbei, sowie am Parlamentsgebäude, den Regierungsgebäuden und am Connaught Place, dem Herzen Neudelhis mit einem belebten Einkaufszentrum. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Nach Agra
Die 220 km Fahrt nach Agra bieten 3 interessante Stunden durch schöne Landschaften und Dörfer. In Agra finden wir eine beeindruckende Festung und das Gebäude, für das allein viele schon nach Indien gereist sind: das Taj Mahal. Am Vormittag besuchen Sie das weiße Marmormausoleum, um die Mitte des 17. Jahrhunderts vom Moghulenherrscher Shah Jehan erbaut für seine Frau Mumtaz Mahal. Es steht am Ufer des Yamuna-Flusses: einst ein Denkmal der Liebe, ist es heute eine Attraktion für Millionen Touristen aus aller Welt. Das Taj  Mahal ist ausschließlich aus weißem Marmor erbaut, und seine Wände sind mit hervorragender Einlegearbeit aus Stein dekoriert. Man sagt, daß für dieses delikate Werk verschiedene Arten von Edel- und Halbedelsteinen benutzt wurden. Fachleute von Persien, aus der Türkei, aus Frankreich und Italien, sowie um die 20 000 Arbeiter arbeiteten 17 Jahre lang an diesem Gebäude, bevor es 1652 fertig gestellt war. Der Marmor kam von Makrana bei Jodhpur, und Edelsteine wie Onyx, Amethyst, Malachit, Lapis Lazuli, Türkis, Jade, Kristall und Perlmutt kaman aus Persien, Rußland, Afghanistan, Tibet, China und vom Indischen Ozean. Um das herrliche Monument herum befindet sich ein vierfacher Garten, unterteilt durch mehrere Wasserläufe, ganz im persischen Stil. Am Nachmittag geht es zu einer Stadtführung durch Agra. Besuchen Sie die Sandsteinfestung Agra Fort, die sich wie ein Halbmond am Ufer des Jamuna Flusses erhebt, umschlossen von einer 20 Meter hohen Mauer, mit einem 12 Meter breiten Wassergraben dazwischen. Drei aufeinanderfolgende Moghulenherrscher – Akbar, Jehangir und Shah Jehan – trugen dazu bei, dieses massive Bauwerk zu errichten, das sowohl hinduistische als auch muslimische architektonische Merkmale trägt. Am späten Abend Rückkehr zur Übernachtung ins Hotel.

4. Tag: Nach Jaipur
Heute Vormittag geht es über die alte Moghulenhauptstadt Fatehpur Sikri nach Jaipur, 38 km von Agra entfernt – auch die verlassene Moghulenhauptstadt genannt. Diese Hauptstadt des Moghulenherrschers Akbar aus dem 16. Jahrhundert ist ein Komplex aus Festungen, Palästen und Moscheen aus Sandstein. Wegen Wassermangesl wurde die Stadt jedoch aufgegeben. Das Grabmal des Sheikh Salim Chisti, Akbars geistlichem Berater, ist aus weißem Marmor und ist inzwischen ein muslimischer Wallfahrtsort. Später geht es 4 Stunden Fahrt weiter nach Jaipur zum Einchecken im Hotel.
Die Hauptstadt des Staates Rajasthan ist weithin bekannt als die „Pink City“, weil die Gebäude in der alten Stadt mit ihren Stadtmauern aus rosafarbenem Sandstein erbaut sind. Jaipur verdankt seinen Namen, seine Gründung und seine umsichtige Planung dem berühmten Krieger und Astronom Maharaja Jai Singh II (1699-1744). Er plante diese Stadt mit ihren Mauern und sechs rechteckigen Blöcken nach städteplanerischen Prinzipien, wie sie in alten hinduistischen Abhandlungen über Architektur zu finden sind. 1728 erbaute er das bemerkenswerte Observatorium – nach wie vor eins von Jaipurs Hauptattraktionen. Es lohnt sich, gemütlich durch die Bazare zu schlendern. Jaipur ist bekannt für seine wunderschönen Teppiche, Emaille-Ornamente, Edel- und Halbedelsteine, Messingornamente und viele andere Kunsthandwerke.

5. Tag: In Jaipur
Heute früh geht es zur 11 km außerhalb der Stadt gelegenen Amber Festung, bis 1728 die alte Hauptstadt des Staates. Besuchen sie auch den Tempel von Kali, die Siegeshalle oder Jai Mahal, und Jagmandir. Gönnen Sie sich das einmalige Erlebnis, auf Elefantenrücken zum Gipfel des Hügels hinauf zu reiten, auf dem die Festung liegt, und wieder hinunter. Nehmen Sie sich außerdem Zeit, um auf und neben den belebten Straßen der Pink City Souvenirs einzukaufen. Am Nachmittag steht ein Besuch des Observatoriums auf dem Programm, des Palasts der Winde, des Stadtpalasts und des Museums. Im Museum befindet sich unter anderem eine interessante Textilabteilung mit Kleidern und Kostümen der früheren Maharajas und Maharanis von Jaipur. Rückkehr zur Übernachtung im Hotel.

6. Tag: Nach Jodhpur
Heute früh fahren Sie nach Jodhpur – bekannt für seine beeindruckenden Festungen, stattlichen Paläste und galante Gebäude. Am Abend können Sie im Umaid Bhawan Palast essen gehen, wenn Sie möchten.

7. Tag: In Jodhpur
Am späten Nachmittag besuchen Sie die Festung Mehrangarh, eine der majestätischsten Festungen in Rajasthan, mit einem herrlichen Ausblick auf die Stadt. Ca. 125 Meter hoch gelegen, erstreckt sich die Festung Mehrangarh auf einem Areal von 5 km² im Herzen der Stadt. Die Festung hat sieben Tore. Die bekanntesten sind Jayapol, 1806 von Maharaja Man Sing erbaut, Fatehpoloder Siegestor, von Maharaja Ajit Singh erbaut, und Lohapol, oder eisernes Tor. Die 15 Handabdrücke, die Sati-Abdrücke von Maharaja Man Singhs Witwen, die sich bei der Verbrennung seiner Leiche 1843 zu ihm ins Feuer warfen, kann man neben dem Lohapol besichtigen. An der Wand sieht man die in strategischen Positionen aufgestellten Kanonen. Innerhalb der Festung grüßen eine Reihe von Höfen und Palästen den Besucher. In den Wohnungen im Palastgebäude befindet sich eine hervorragende Sammlung von Schmuckstücken der indischen Könige.
Übernachtung im Hotel.

8. Tag: Nach Udaipur
Heute früh geht die Fahrt durch die Täler der friedlichen, entlegenen Aravalli Range nach Ranakpur, um dort einen der wichtigsten Jaintempel Indiens zu besuchen. Dieser Marmorkomplex ist berühmt wegen seiner 29 Hallen, getragen von 1444 Säulen, von denen jede mit Hunderten geschnitzter Figuren verziert ist, von denen keine der anderen gleicht. Danach geht es weiter Richtung Süden, nach Udaipur, der „Stadt des Sonnenaufgangs“. Gleich bei der Ankunft checken wir ein im Hotel. Danach ist der Rest des Tages frei, um die Aussicht von Hotel zu genießen und die Schönheit der Stadt zu bewundern. Sie können auch allein durch die engen Sträßchen der Stadt bummeln, bis hinauf zum Pichola-See.
Am Abend können Sie ins Hotel zurückkehren, oder auch in einem der lokalen Restaurants in der Stadt zu Abend essen. Übernachtung im Hotel.

9. Tag: In Udaipur
Die heutige Fahrt führt um den Fateh Sagar See herum, 1754 erbaut von Maharana Fateh Singh. Besuchen Sie auch den Jagdish Tempel, den größten und meist-verehrten Tempel in Udaipur; sowie Sahelion-Ki-Bari, bestehend aus einem mit Ornamenten verzierten Becken, mit kunstvoll geschnitzten Figuren aus schwarzem und weißem Marmor. Besuchen Sie auch den Stadtpalast der Maharanis, ein beeindruckendes Gebäude aus Granit und Marmor. Später dann können Sie eine zweistündige Bootsfahrt auf dem Pichola-See genießen und seine Ufer, an denen gewaschen und gebadet wird, und die gute Sicht von dort auf den Seepalast und den Stadtpalast genießen.

10. Tag: Nach Mumbai
Transfer zum Flughafen und Flug nach Mumbai. Bei Ihrer Ankunft werden Sie empfangen und ins Hotel gebracht. Mumbai ist die kommerzielle, finanzielle und industrielle Metropole Indiens. Ihr Glanz und die Aussicht auf „Straßen von Gold“ übt eine Anziehungskraft aus auf viele Menschen aus verschiedenen Teilen des Landes, die jedes Jahr mit großen Hoffnungen hierher ziehen. Mumbai wächst weiterhin und verschluckt mehr und mehr Menschen. Gleichzeitig wächst hier auch die Wirtschaft. Wenn Sie bei Nacht ankommen, sehen Sie einen Hintergrund kleiner Lichter von den Wolkenkratzern, die inzwischen wie selbstverständlich zu Mumbai's Skyline gehören. Die Szenen wechseln bei Ihrer Fahrt an der Chowpatty Beach vorbei, erleuchtet von den Ständen, die Fruchtsaft, Eis und Snacks verkaufen an die Menschenmenge, die sich am Strand tummelt. Am Nachmittag geht es zu den Highlights in Mumbai, inklusive des Mani Bhawan, das Haus, in dem Mahatma Gandhi während seiner Aufenthalte in Mumbai wohnte. Besuchen Sie auch das Prince of Wales Museum, in dem sich eine unbezahlbare Kunst- und Skulpturenkollektion befindet. Die Fahrt führt vorbei am "Turm des Schweigens", am erholsamen Kamla Nehru Park und den Hängenden Gärten am Hang der Malabar Hügel, die einen Panoramablick auf den Marine Drive und die Chowpatty Beach bieten. Fahren Sie auch am Crawford Market und dem Gerichtsgebäude des Mumbai High Court vorbei. Besuchen Sie außerdem den Gateway of India, einen herrlichen Triumphbogen am Ufer des Arabischen Meers, erbaut im Gedenken an den königlichen Besuch 1927.

11. Tag: Abreise aus Mumbai
Rechtzeitiger Transfer zum Flughafen für Ihren Flug.

Privatreise zu Ihrem Wunschtermin

Die Reise ist täglich durchführbar.
Wir organisieren diese Reise individuell und massgeschneidert für Sie.
Teilen Sie uns einfach Ihren gewünschten Reisetermin und die Reisedauer mit.

Reisepreis

Standard (3+ Sterne-Hotels)Preis pro Person im Doppelzimmer: ab EUR 1.630,-
Superior (4+ Sterne-Hotels)Preis pro Person im Doppelzimmer: ab EUR 2.020,-
Deluxe (5 Sterne Taj-Hotels)Preis pro Person im Doppelzimmer: ab EUR 3.940,-

Der o.g. Preis ist gültig bis 30. September 2022 Preise für Einzelreisende, Gruppen sowie Einzelzimmer- und Hochsaisonzuschlag auf Anfrage.
Diese Preise dienen lediglich der Orientierung. Auf Grund individueller Gestaltung (Ablauf, Hotels, etc.) und Wechselkursschwankungen wird jede Reise nach Anfrage tagesaktuell kalkuliert.

Im Reisepreis enthalten:

  • Privatreise ab Delhi /bis Mumbai
  • Begrüßung am Flughafen bei Ankunft
  • Unterbringung in der gebuchten Kategorie, inkl. Frühstück
  • Englischsprachige, örtliche Reiseleitung
  • Alle Transfers in privatem, klimatisiertem Fahrzeug
  • Inlandsflüge in Economy Class auf der Strecke Udaipur - Mumbai
  • Elefantenritt bzw. Fahrt mit Jeep zum Amber Fort
  • Alle Eintrittsgelder gemäß Programm

Im Reisepreis nicht enthalten:

  • Visagebühren
  • Flughafensteuern
  • Weitere Mahlzeiten, Getränke
  • Ausgaben persönlicher Natur

Gern buchen wir auch Ihre Langstreckenflüge ab/bis Deutschland für Sie. Nennen Sie uns einfach Ihren Abflughafen und den gewünschten Termin.