China zwischen Tradition und Moderne

Individuelle Architekturreise, 12 Tage: Beijing | Xian | Shanghai

Bei einem Bummel über den Platz des Himmlischen Friedens, vorbei an der "Verbotenen Stadt" zur mondänen Einkaufsmeile Wangfujing wird die gewaltige Wandlung gegenwärtig, die sich in der Hauptstadt Chinas vollzogen hat. Aber auch die Architektur Shanghai's, Chinas altem und neuem "Tor zur Welt", zieht den Besucher in den Bann: Nostalgische Kolonialbauten am "Bund" und gegenüber die futuristisch anmutende Skyline von Pudong.

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Beijing (Peking)
Nach Ihrer Ankunft und Begrüssung durch Ihren Reiseleiter fahren Sie zum Sommerpalast, einer Sommerfrische für den kaiserlichen Hof und besichtigen die grösste klassische Parkanlage Chinas mit zahlreichen Pavillons, Toren und Wandelgängen. Ein Meisterwerk des chinesischen Gartenbaus. Das Abendessen nehmen Sie in einem lokalen Restaurant ein.

2. Tag: Beijing
Am Vormittag besuchen Sie den Kaiserpalast. Die "Verbotene Stadt" ist mit über 9.000 Räumen die grösste Palastanlage und eines der bedeutendsten Bauwerke der Welt und diente den beiden letzten Kaiserdynastien als Regierungs- und Wohnsitz. Sie zeichnet sich durch ihre kunstvoll geschwungenen Dächer und prachtvollen Hallen aus. Hier treffen klassische chinesische Architektur und kosmische Symbolik aufeinander. Anschließend erwartet Sie ein Bummel über den geschichtsträchtigen Tian’anmen-Platz.
Nach dem Mittagessen in einem lokalen Restaurant mit Sichuan-Küche, besichtigen Sie am Nachmittag den Himmelsaltar Tiantan - meist wenig korrekt Himmelstempel genannt. Er ist die bedeutendste kaiserliche Tempelanlage der Hauptstadt und von einer schönen Parkanlage umgeben. Dort sehen Sie klassische chinesische Baukunst in höchster Vollendung. Abendessen in Eigenregie.

3. Tag: Beijing
Ein Ausflug bringt Sie zu Chinas berühmtesten architektonischen Bauwerk, der Grossen Mauer bei Mutianyu. Vor über 2.000 Jahren begonnen und immer wieder erweitert, führt sie über tausende von Kilometern über steile Berge und durch Wüsten. Die Mauer ist durchschnittlich 7,30 m hoch und oben 5,50 m breit. An exponierten Punkten stehen Wachtürme. Mittagessen in einem lokalen Restaurant. Nachmittags unternehmen Sie eine Hutong-Tour mit Rundgang vom ältesten Wohnviertel Nan Luo Gu Xiang bis Shi Cha Hai, dem ehemaligen Stadtzentrum der Yuan Dynastie.
Am Abend Besuch einer Kungfu-Show. Übernachtung in Beijing.

4. Tag: Beijing
Heute unternehmen Sie einen Tagesausflug zu den nicht so überlaufenen östlichen Qing-Gräbern. Hier liegen fünf der zehn Mandschu-Kaiser mit Frauen und Konkubinen. Die Grabtempel sind neuer und daher wesentlich besser erhalten als die der Ming-Gräber. Die Grüfte des Quianlong Kaisers (1711-1799) und der Kaiserin Cixi (1835-1908) sind zu betreten. Mittagessen im lokalen Restaurant. Zum Abendessen servieren wir Ihnen ein Peking-Enten-Essen in einem traditionellen Peking-Enten-Restaurant. Übernachtung in Beijing.

5. Tag: Beijing - Xi'an
Vormittags fahren Sie mit der Bahn (ca. 5 Std.) in die alte Kaiserstadt Xi’an. Xian galt einst als die grösste Stadt der Antike, und war durch die Seidenstraße ein Handelszentrum, dessen Verbindungen bis nach Rom reichten. Nachmittags Besuch des Museums Beilin "Stelenwald". Hier finden Sie die bedeutendste Stelensammlung Chinas, in Steinplatten eingravierte Texte, um sie vor Verlust durch Feuer und vor Verfälschung zu sichern. Anschliessend besichtigen Sie die grosse, im chinesischen Gartenbaustil errichtete Moschee und die eindrucksvolle Stadtmauer. Abendessen und Übernachtung in Xi’an.

6. Tag: Xi’an
Vormittags unternehmen Sie einen Ausflug zum Ausgrabungsort der Terrakotta-Armee, der weltberühmten unterirdischen Grabanlage des ersten Kaisers von China. Hier besichtigen Sie auch die ausgestellten Bronze-Wagen aus dieser Epoche. Mittagessen im Lokal. Zurück in der Stadt besichtigen Sie noch die Grosse Wildgans-Pagode im Daciensi-Tempel ("Tempel der großen Gnade und Güte") aus dem 7. Jh. Abendessen in Eigenregie.
Übernachtung in Xi’an

7. Tag: Xi’an - Shanghai
Vormittags Fachgespräch mit einem Professor der Architektur-Universität. Nach dem Mittagessen Transfer zum Flughafen. Unterwegs Besichtigung des Yangling-Grabs der Han-Dynastie. Flug nach Shanghai.
Übernachtung in Shanghai.

8. Tag: Shanghai
Am Vormittag spazieren Sie durch den Yu-Garten und die historische Altstadt in der sich auch das berühmten Teehaus Huxinting befindet. Nach dem Mittagessen besichtigen Sie den Jadebuddha-Tempel mit seinem religiösen Treiben und der aus einem einzigen Stück burmesischer Jade geschnitzten Buddha-Figur. Anschliessend bummeln Sie noch durch die ehemalige Französiche Konzession. Hier entstanden um 1900 koloniale Bauten der Ausländer, die an die europäische Heimat erinnern sollten. Übernachtung in Shanghai.

9. Tag: Shanghai
Vormittags besuchen Sie das futuristische Stadtplanungs-Museum. Anschließend führt Sie ein Spaziergang zu der berühmten Uferpromenade, dem Bund. Hier stehen die prächtigen Kolonialbauten und Sie haben einen schönen Blick auf die Skyline des gegenüberliegenden modernen Stadtteils Pudong. Am Nachmittag ist ein Besuch im German Center und ein Fachgespräch mit einem Professor der Tongji Universität, Planungsfakultät, vorgesehen. Abendessen in Eigenregie.
Übernachtung in Shanghai.

10. Tag: Shanghai
Vormittags besuchen Sie das Pudong Viertel. Wo Anfang der 90er Jahre noch die Bauern in den Reisfeldern und Lagerschuppen, verrottete Hafenanlagen und heruntergekommene Wohnblocks standen, ragen heute Wolkenkratzer aus Marmor, Glas und Stahl in den Himmel. Sie fahren hinauf auf die derzeit höchste Aussichtsplattform der Welt in 474 m Höhe des Shanghai World Financial Centers, auch "Flaschenöffner" genannt. Nach dem Mittagessen in einem lokalen Restaurant besuchen Sie das Shikumen Open House. Ein kleines, feines Museum in einem Steintorhaus (Shikumen), das einen lebendigen Einblick in das Leben einer gutbürgerlichen Familie in der ersten Hälfte des 20. Jhs. gibt. Anhand von Fotos und Zeichnungen werden die in Shanghai typischen Longtangs (Gassenhäuser) beschrieben.
Übernachtung in Shanghai.

11. Tag: Shanghai
Am Vormittag unternehmen Sie einen Ausflug zum Wasserdorf Zhu Jia Jiao. Es liegt am Ostufer des Dianshan-See ca. 30 km westlich von Schanghai. Trotz jüngerer Modernisierungen und der Erschliessung für Touristen gewinnen Sie dort Eindrücke einer vergangenen Epoche. Wieder zurück in Shanghai steht der Rest des Tages zu freien Verfügung. Abendessen auf eigene Faust. Übernachtung in Shanghai.

12. Tag: Shanghai
Während Ihr Gepäck am Vormittag zum Flughafen Pudong transportiert wird, begleitet Sie Ihr Reiseleiter zur Transrapid-Station und von dort mit der Hochgeschwindigkeits-Magnetschwebebahn in nur 8 Minuten zum Flughafen zu Ihrem Rückflug nach Deutschland.

Preise

bis 31.12.2015Preis pro Person im Doppelzimmer: ab EUR 3.270,-

Preise für Einzelreisende, Gruppen sowie Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage.
Diese Preise dienen lediglich der Orientierung. Auf Grund individueller Gestaltung (Ablauf, Hotels, etc.) und Wechselkursschwankungen wird jede Reise nach Anfrage tagesaktuell kalkuliert.
Während der chinesischen Feiertage (Weihnachten, Neujahr, 1. Mai-Woche, Nationalfeiertag), Messezeiten sowie Formel 1 in Shanghai fallen Hochsaisonzuschläge an.

Im Preis eingeschlossene Leistungen:

  • Individualreise ab Beijing bis Shanghai
  • 11 x Übernachtung in 4-Sterne Hotels inkl. Frühstück in Beijing, Xian, Shanghai
  • Inlandsflüge auf den Strecken Xian/Shanghai inkl. Flughafengebühr
  • Bahnfahrt Beijing-Xian mit dem Hochgeschwindigkeitszug
  • Sämtliche Eintrittsgelder
  • Architektur-Fachgespräche in Xian und Shanghai
  • Örtliche, deutschsprachige Reiseleitung
  • Sämtliche Transfers wie o. g.
  • Alle Mahlzeiten in lokalen Restaurants entsprechend Reiseverlauf
  • Besuch der Kungfu Show.

Nicht im Preis eingeschlossene Leistungen:

  • Langstreckenflüge
  • Visagebühren
  • Persönliche Ausgaben
  • Weitere Mahlzeiten sowie Getränke

Gern buchen wir auch Ihre Langstreckenflüge ab/bis Deutschland für Sie. Nennen Sie uns einfach Ihren Abflughafen und den gewünschten Termin.