Auf den Spuren der Khmer

Individuelle Kombinationsreise von Thailand nach Kambodscha, 8 Tage: Bangkok | Ayutthaya | Saraburi | Khao Yai | Korat | Burirum | Aranyaprathet | Poipet | Siem Reap

Reiseverlauf

Tag 1: Ankunft Bangkok
Ankunft am Flughafen Bangkok - Begrüssung und Transfer zum Hotel.
Übernachtung in Bangkok

Tag 2: Bangkok [ F | A ]
Vormittags: Stadt & Tempel Tour.
Diese Tour beinhaltet drei der wichtigsten buddhistischen Tempel in Bangkok: den Tempel des Goldenen Buddha (Wat Trimitr) mit seinem wertvollen goldenen Abbild des Buddha (5½ Tonnen von purem Gold, 3 Meter hoch). Danach geht es zum Wat Po, dem Zuhause des riesigen liegenden Buddha und einem der ältesten und grössten Tempel in Bangkok. Hier hat die traditionelle Heilkunst von Bangkok ihr Hauptquartier und die traditionelle Thai Massage wird hier gelehrt und praktiziert. Zum Abschluss folgt eine Besichtigung des weissen Marmortempels (Wat Benjamaborpitr). Der Marmortempel wurde auf Wunsch des König Chulalongkorn erbaut und ist ein klassisches Beispiel für religiöse Architektur. Für die Wände und Böden wurde weisser Marmor aus Carrara verwendet. Hinter dem Tempel findet man eine Reihe unterschiedlicher Buddha Statuen – man kann leicht die unterschiedlichen Stile von ganz Asien erkennen. Nachmittag zur freien Verfügung.
Thai Dinner & Tanz in einem örtlichen Restaurant.
Erleben Sie einen gemütlichen Abend mit hervorragendem thailändischen Dinner in sehr angenehmer Atmosphäre. Das Abendessen wird von klassischer thailändischer Musik und Tanz begleitet. Die Tänzer in ihren prachtvollen glitzernden Kostümen und ausgefallenen Bewegungen werden für immer in Ihrer Erinnerung bleiben. Übernachtung.

Tag 3: Bangkok – Ayutthaya – Saraburi – Khao Yai [ F | M ]
Sie verlassen Bangkok nach dem Frühstück und begeben sich in Richung Norden. Ihr erster Halt ist Ayutthaya, die frühere Hauptstadt von Siam von 1350-1767. Die Stadt wurde 1767 bei einem Übergriff der Burmesen fast vollkommen zerstört und verfügt heute nur noch über die Ruinen der einst so beeindruckenden Tempel und Paläste, die uns an die glorreiche Vergangenheit dieser Stadt erinnern. Sie werden den Wat Mongkol Borpitr, Wat Yai Chai Mongkol und Wat Phra Srisanpetch besichtigen. Mittagessen in einem Restaurant vor Ort. Auf dem Weg nach Khao Yai machen Sie einen Halt beim Wat Phra Phuttabat. Mit seinem enormen Treppenaufgang, umrandet von einer Naga (Schlange), beinhaltet dieser Tempel einen riesigen Fussabdruck von Buddha. Buddhisten aus ganz Thailand verehren diesen Tempel als einen heiligen Ort. Weiterfahrt nach Khao Yai mit einem Stop an einem an der Strasse gelegenen Früchtemarkt in Hang Dong. Ankunft in Khao Yai und Check In im Hotel. Gegen 18.00 h besuchen Sie eine Fledermaushöhle. Übernachtung in Khao Yai

Tag 4: Khao Yai – Korat [ F | M ]
Sie fahren zum Khao Yai Nationalpark, der 1961 gegründet wurde. Er ist bei weitem die bemerkenswerteste Naturattraktion in der Region und vielleicht sogar in ganz Thailand. Mit einer Fläche von mehr als 2.176 qkm reicht dieser Park in 4 Provinzen und beinhaltet den grössten Regenwald überhaupt. Ausserdem bietet die Vielfalt des Gebiets Lebensraum für mehrere verschiedene Vegetationsarten. Man findet hier tropischen Regenwald, immergrüne Berge und Trockengebiete, Laubwälder und Wiesen. Zusätzlich zu diesen unterschiedlichen Vegetationszonen kann sich der Park mit einer beeindruckenden Fülle von "Wildlife" rühmen: wilde Elefanten, Bären, Tiger und Leoparden, um nur ein paar zu nennen. Hier leben auch eine Vielzahl von Vögeln, auch seltene Arten wie z.B. der grosse Nashornvogel haben im Kho Yai ihr Zuhause. Besuch der Wasserfälle im Park, bevor es weiter nach Korat geht. Mittagessen in einem Restaurant vor Ort. Ankunft in Korat, einer Stadt mit mannigfaltigen Khmer Ruinen und dem Tor zur nord-östlichen Region. Besichtigung von Dan Kwian, einem Dorf, das für seine einzigartigen Tonwaren bekannt ist, die hauptsächlich zur Dekoration verwendet werden. Rundgang durch die Stadt mit einem kurzen Besuch der Khun Ying Mo Statue, die sich gegenüber des alten Tores von ''Pratu Chumpon'' im Westen der Stadt befindet. Dieses Bauwerk wurde 1934 errichtet, um den heldenhaften Taten von Khun Ying Mo, der Frau des stellvertretenden Präsidenten von Khorat während der Regierungszeit von König Rama III, die die Stadt vor der Invasion der laotischen Armee unter Prinz Anuwong von Vinentianne bewahrt hat, zu gedenken. Jedes Jahr vom 23. März bis 3. April wird ein Fest veranstaltet, um die Statue zu ehren, zu dem tausende von Menschen aus der Stadt und den benachbarten Provinzen erscheinen. Check in und Übernachtung im Hotel

Tag 5: Korat – Burirum – Aranyaprathet [ F | M ]
Fahrt nach Burirum, um Prasart Phnom Rung zu besichtigen. Prasart Phnom Rung ist eine grosse majestätische Stätte der Khmer, die über 1.000 Jahre alt ist. Sie wurde auf einem erloschenen Vulkan erbaut; ursprünglich als religiöse Stätte der Hindus, die später zu einer buddhistischen umgewandelt wurde. Während dem 10.-13. Jahrhundert wurden einige Veränderungen vorgenommen. Die Hauptpagode ist sehr gross mit einer quadratischen Basis und zeigt nach Osten. Die Verzierungen auf der Pagode, den Säulen, den Türöffnungen und Fensterstürzen sind alle sehr aussergewöhnlich und die meisten erzählen Geschichten von Göttern der Hindus. Aufgrund der Verzierungen und der Architektur wurde vermutet, dass die Pagode, der Treppenaufgang und die Naga Brücke während des 12. Jh. errichtet wurden. Jedes Gebäude hat beschreibende Verzierungen, die den Menschen über ihre Bestimmung, Nützlichkeit und den Glauben ihrer Vorfahren erzählen. Sie besichtigen auch den nahegelegenen Prasart Muang Tham, einen alten Khmer Tempel der von König Jayavarman V errichtet wurde. Nach dem Mittagessen in einem Restaurant vor Ort fahren Sie weiter nach Aranyaprathet. Ankunft und Check in im Hotel. Übernachtung

Tag 6: Aranyaprathet – Poipet – Siem Reap [ F ]
Transfer zur Grenze Kambodscha-Thailand. Poipet befindet sich an der Grenze Thailand-Kambodscha und ist das Hauptbindeglied zwischen Bangkok, Phnom Penh und den Tempeln von Angkor. Mit dem Auto geht es von Poipet nach Siem Reap. Die Reise geht in den Osten und Norden des grossartigen Tonle Sap Sees und verläuft durch Phum Kop, Sisophon, Kralanh und Phnum Prey Chruk. Übernachtung

Tag 7: Siem Reap [ F ]
Sightseeing in Angkor – Besichtigung Angkor Wat
Ein Tempel der zu Ehren des Hindu Gottes Vishnu von König Suryavarman II errichtet wurde, der zwischen 1131 und 1150 regierte. Der Tempel wurde über einen Zeitraum von über 30 Jahren erbaut und ist weltberühmt für seine Schönheit und Pracht. Der Angkor Wat besitzt das grösste Flachrelief der Welt, welches sich über die äusseren Wände der Galerie erstreckt und Geschichten der Hindu-Mythologie erzählt. 1992 erklärte die UNESCO das Bauwerk und die gesamte Stadt Angkor zum Weltkulturerbe.
Besichtigung Ta Prohm
Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Angkor, da der Dschungel nicht viel von ihr freigelegt hat und wie bei den meisten Bauwerken in Angkor scheint es noch genauso auszusehen, wie damals, als europäische Forscher das erste Mal über sie gestolpert sind.
Besichtigung Banteay Srei Tempel
Erbaut im späten 10. Jahrehundert, stellt er einen Hindu Tempel zu Ehren von Shiva dar. Der Tempel ist quadratisch mit Eingängen im östlichen und im westlichen Teil. Sehr interessant sind die drei zentralen Türme die mit männlichen und weiblichen Gottheiten und wunderschönen filigranen Reliefarbeiten verziert sind.
Besteigung des Phnom Bakheng (eine Tempelruine in den Bergen) um den Sonnenuntergang über Angkor zu beobachten.
Übernachtung in Siem Reap

Tag 8: Siem Reap [ F ]
Sightseeing in Angkor – Besichtigung Angkor Thom
Die befestigte königliche Stadt (10 qm) wurde von König Jayavarman VII erbaut, der von 1181 bis 1201 regierte. Die Stadt hat 5 imposante Tore und ist von einem 100 m breiten Wassergraben umgeben. Im Zentrum der von Maürn umgebenen Stadt befinden sich die wichtigsten Bauwerke der Stadt inkl. Bayon, Baphuon, der Elefanten Terrasse, der Terrasse des Königs der Aussetzigen und Phimeanakas mit der Königspalast.
Bayon: Tempel von Jayavarman VII, der sich auf einem Berg im Zentrum von Ankor Thom befindet. Er ist einer der bekanntesten Bauwerke von Angkor und ein Ort mit engen Gängen, steilen Wendeltreppen und einer beeindruckenden Sammlung von Türmen, die mit über 200 lächelnden Gesichtern verziert sind. BAPHUON: das pyramidenförmige Gebilde repräsentiert den mythischen Mount Meru und kennzeichnet das Zentrum der Stadt von Angkor Thom.
Phimeanakas: in der Nähe des Zentrums, das einst der königliche Palast innerhalb des Angkor Thom gewesen ist. Phimeanakas bedeutet „himmlischer Palast“, auch wenn heute nicht mehr viel von seinem früheren Glanz übrig geblieben ist.
Ehemaliger Königspalast: heute erinnert nichts mehr an ihn ausser zwei Bassins die von den königlichen Personen für ihr Bad verwendet wurden.
Elefantenterrasse: diese Terrasse wurde für öffentliche Zeremonien verwendet und war ein Fundament der grossen Audienzhalle des Königs. Die berühmten Elefantenreihen sind letztendlich auch die schützenden Wände.
Terrasse des Königs der Aussätzigen: nördlich der Elefantenterrasse befindet sich ein Podest mit dem Namen „Terrasse des Königs der Aussätzigen“. Auf dem Podest befindet sich eine nackte Statue – eine von Angkor’s Mysterien.
Transfer zum Siem Reap Airport für Ihren Rückflug.

Privatreise zu Ihrem Wunschtermin

Die Reise ist täglich durchführbar.
Wir organisieren diese Reise individuell und massgeschneidert für Sie.
Teilen Sie uns einfach Ihren gewünschten Reisetermin und die Reisedauer mit.

Preise

Preis pro Person im Doppelzimmer: auf Anfrage

In der Hochsaison und an Feiertagen können Zuschläge berechnet werden.
Preise für Einzelreisende, Gruppen sowie Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage.
Diese Preise dienen lediglich der Orientierung. Auf Grund individueller Gestaltung (Ablauf, Hotels, etc.) und Wechselkursschwankungen wird jede Reise nach Anfrage tagesaktuell kalkuliert.

Im Preis enthalten:

  • Individualreise ab Bangkok bis Siem Reap
  • Unterkunft in gewünschter Hotel-Kategorie (Standard, Superior, Deluxe) inkl. Frühstück
  • Mahlzeiten gemäss Programm
  • Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder gemäß Programm
  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Sämtliche Transfers in klimatisierten Fahrzeugen

Nicht im Preis enthalten:

  • Langstreckenflüge
  • weitere Mahlzeiten, Getränke
  • fakultative Touren
  • Reiseversicherung
  • persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder

Gern buchen wir auch die Langstreckenflüge für Sie. Teilen Sie uns dazu bitte die vollständigen Namen aller Reisenden (wie im Reisepass), Ihren gewünschten Abflughafen und den genauen Reisetermin mit.